Kanzlei Eberspächer & Klein Böblingenslogan

Baurecht

OLG Karlsruhe: Architekt muss Einhaltung der Unfallverhütungsvorschriften überwachen

am Mittwoch, 20. Dezember 2017. Veröffentlicht in Baurecht

Das OLG Karlsruhe hat ein Urteil des Landgerichts Heidelberg bestätigt, wonach der Architekt verpflichtet ist, die Einhaltung der Unfallverhütungsvorschriften zu überwachen.

Neues Bauvertragsrecht zum 01.01.2018

am Freitag, 24. November 2017. Veröffentlicht in Baurecht

Zum 01.01.2018 tritt das neue Bauvertragsrecht im BGB in Kraft. Damit finden die Besonderheiten des Bauvertragsrechts erstmals einen gesetzlichen Rahmen im BGB.

Rechtsanwalt Stefan Scheytt jetzt Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht

am Donnerstag, 26. Oktober 2017. Veröffentlicht in Baurecht

Die Rechtsanwaltskammer Stuttgart hat Herr Rechtsanwalt Stefan Scheytt am 27.09.2017 die Bezeichnung „Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht“ verliehen.

BGH: Nachträglich vereinbarte Schwarzarbeit – Werkvertrag nichtig

am Freitag, 07. April 2017. Veröffentlicht in Baurecht

Der BGH hat in seinem Urteil vom 16.03.2017 (VII ZR 197/16) entschieden, dass ein Werkvertrag auch dann nach § 134 BGB nichtig ist, wenn er zwar zunächst nicht gegen ein gesetzliches Verbot verstößt, nachträglich aber durch ein „Ohne-Rechnung“- Abrede so abgeändert wird, dass er dann gegen § 1 Abs. 2 Nr. 2 SchwarzArbG verstößt.

Bauvertrag: 10-Punkte-Plan

am Mittwoch, 02. März 2016. Veröffentlicht in Baurecht

Die ARGE Baurecht im Deutschen Anwaltverein hat einen Leitfaden erstellt, um damit allen Baubeteiligten einen möglichst störungsfreien Bauablauf zu ermöglichen.

Architekt muss bei Planung früh Kostenrahmen mit Auftraggeber abklären

am Freitag, 17. Juli 2015. Veröffentlicht in Baurecht

Der BGH hat entschieden, dass ein Architekt grundsätzlich bereit im Rahmen der sogenannten Grundlagenermittlung den wirtschaftlichen Rahmen eines Bauvorhabens mit dem Auftraggeber besprechen und dessen Kostenvorstellungen berücksichtigen muss.

Schwarzarbeit: Kein Rückzahlungsanspruch bei mangelhafter Werkleistung

am Donnerstag, 18. Juni 2015. Veröffentlicht in Baurecht

Der BGH hat mit Urteil vom 11.06.2015 (Az: VII ZR 216/14) entschieden, dass dem Besteller bei einem wegen Schwarzarbeit nichtigen Vertrags aus keinem Rechtsgrund ein Rückzahlungsanspruch wegen mangelhafter Werkleistungen des Unternehmers zusteht.

EBERSPÄCHER & KLEIN
Anwaltskanzlei
Stadtgrabenstrasse 19
71032 Böblingen
Tel.: 07031 / 4618-0
Fax: 07031 / 4618-18
info@kanzlei-ek.de